BURST-Mining

Wie funktioniert es?

Der Unterschied bspw. zwischen Burstcoin und Bitcoin ist wohl hauptsächlich das Mining, denn durch die einzigartige Methode auf dem Speicher den besten Nonce zu finden, statt wie beim Bitcoin energieaufwändig zu generieren, ist das Mining sehr effizient. Der Burstcoin ist dadurch nicht nur eine echte Alternative zum Bitcoin, sondern auch noch sehr umweltfreundlich! Man kann sogar auf einem Smartphone minern, ohne das dabei der Akku stark belastet wird.

Wie findet der Miner Nonces auf dem Speicher?

Damit der Miner arbeiten kann, müssen vorher Plot-Dateien generiert und abgespeichert werden. Dieser Vorgang ist (und das ist das energiesparende daran) einmalig! Man plottet den Speicher beliebig voll und kann sich dabei selbst aussuchen wie viel Speicher verwendet werden soll. Je mehr Speicher für das Mining zur Verfügung gestellt wird, um so höher ist die Chance den besten Nonce zu finden der den nächsten Block für die Blockchain repräsentiert. Alternativ dazu, oder wenn man nur wenig Speicher hat, kann man auch gemeinsam mit Anderen in einem Pool minern.

Was ist ein Pool?

Bei einem Pool handelt es sich um einen Zusammenschluss mehrerer einzelner Miner, bei dem sich die Chance einen Block zu generieren erhöht. Löst einer in dem Pool einen Block, dann wird die Belohnung in Form von frisch generierten Burstcoins prozentual auf alle sich im Pool befindlichen Miner aufgeteilt(sofern sie für den Block auch geeignete Nonces gefunden haben).